Ebenfalls auf meinem Büchertisch: Stefan Bauberger, Der Weg zum Herzgrund. Zen und die Spiritualität der Exerzitien.

inventaire.io/entity/isbn:9783

Kunst heißt für mich immer auch: Nicht einverstanden sein mit dem, was ist. Sich der Affirmation verweigern.

Der Maler Max Liebermann steht exemplarisch für diese Haltung.

nzz.ch/feuilleton/max-lieberma

Schönes Porträt eines zu Unrecht vergessenen Autors, der gerade jetzt eine Wiederentdeckung verdienen würde. Die Tredition Classics haben Franzos' Reiseberichte aus "Halb-Asien" im Programm, bei Holzinger gibt es den "Pojaz".

nzz.ch/feuilleton/czernowitz-k

Sehr nostalgische und sehr ernste Erinnerungen beim Hören des neuen Songs »Hey, Hey, Rise Up!« von Pink Floyd. Am Ende mit einer sehr leisen und sehr offenen Reminiszenz an Ostern.

regenpfeifer.net/2022/04/09/re

Melancholie ist eine besondere Form der Zärtlichkeit. Die melancholische Traurigkeit trägt keine Verzweiflung in sich, im Gegenteil beinhaltet sie sogar eine stille Freude, weil gerade das traurige Berührtsein vom Endlichen auch ein Bewusstsein von dessen Wert vermittelt und somit eine ganz eigene Weise des Genusses ermöglicht.

regenpfeifer.net/2017/07/11/me

Ein Stein vor der Tür meines Elternhauses. Die grünen Farbreste, die wie geschlossene Augen wirken, hat er sicher zufällig abbekommen, als die Fassade vor etlichen Jahren neu gestrichen wurde und er wie viele andere Steine irgendwo als Schüttmaterial an der Hausmauer lag.

regenpfeifer.net/2015/06/21/go

Ausgerechnet zwischen den Stufen, die zur Universitätsverwaltung führen, hat sich mitten im grauen Beton der Huflattich eine Nische erobert.

regenpfeifer.net/2015/04/10/st

Futter für die Augen: Kunst hoch 43 in Berlin. Zwei spannende, aber auch harte Jury-Tage für die Auswahl von Stipendiat:innen für das Cusanuswerk.

regenpfeifer.net/2015/03/03/fu

Spaziergang im Rainer Wald: Schönstes Spätsommerwetter, Wald und Wiesen in goldenem Licht, in der Nase den Geruch von Erde, Libellen schwirren durch die Luft – und leider auch eine Unmenge Mücken und Bremsen.

regenpfeifer.net/2013/08/22/im

Ein heraufziehendes Sommergewitter, vom Schreibtisch meines Arbeitszimmers aus bzw. vom Weg vor der KHG aus fotografiert.

regenpfeifer.net/2013/08/04/ge

Eines der ersten Digital-Fotos, das ich aufgenommen habe. Ich habe mit meiner Sony Cybershot experimentiert und war fasziniert über die Effekte, die mit der digitalen Technik möglich sind.

regenpfeifer.net/2007/02/19/mo

social.regenpfeifer.net

social.regenpfeifer.net wird von Hermann Josef Eckl betrieben. Es dient hauptsächlich dem Austausch über persönliche und berufliche Themen zu den Interessengebieten Theologie, Philosophie, Literatur, Politik & Gesellschaft.